Stiftung

Die Stiftung

Die MASCHESKI FOUNDATION wurde im August 2005 in Hamburg als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Sie arbeitet selbständig und unabhängig.

Die MF fördert gemeinnützige und mildtätige Projekte und Hilfemaßnahmen in den Bereichen Gesundheitswesen, Rettung aus Lebensgefahr, schulische und berufliche Ausbildung, Jugend- und Altenhilfe, Schutz der Familie, Entwicklungshilfe. Sie ist in Deutschland und international, insbesondere in Indien, tätig. Der Stifter

Der Stifter Volker Mascheski war als Managementberater vier Jahrzehnte Gesellschafter und Geschäftsführer einer führenden deutschen Unternehmensberatung. Seine schulische und universitäre Ausbildung hat er in Berlin erhalten. Mit seiner Lebensgefährtin Heidi Roloff ist er seit 1975 verbunden. Die Gründung der MF entspricht seinem Wunsch, positive Erfahrungen und Ergebnisse seines bisherigen Lebensverlaufs für die Gemeinschaft zu nutzen. Nachhaltige humanitäre Hilfe durch engagierte, langfristig orientierte Verantwortung steht dabei an erster Stelle. Sie wird als Ergänzung staatlicher Hilfen und Investitionen verstanden, um bei grenzenloser Fülle humanitärer Anforderungen wenigstens punktuell die Chancen für bedürftige Menschen zu verbessern.

Die MF hat ein Grundstockvermögen von einer Million EUR. Sie ist eigenfinanziert, kann Spenden und Projektzuschüsse annehmen und Zuwendungsbescheinigungen ausstellen. Die MF ist offen für Projektvorschläge und Förderanträge Dritter.

Die MF ist durch die Justizbehörde und die Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg anerkannt. Die Aufsicht erfolgt nach Maßgabe des in Hamburg geltenden Rechts. Wirtschaftsplan, Projektplan und Jahresabschluss, erstellt vom Stiftungsmanagement einer deutschen Bank, werden jährlich von fachkompetenter Seite geprüft.

Die MF ist in die Hamburger Stiftungsdatenbank eingetragen, siehe www.hamburg.de/justizbehoerde/stiftungen/, dort „Hamburger Stiftungs- datenbank“.

Link Zu Vorstand / Beirat