Ausbildungsprogramme

Ausbildungsprogramme

Arme Familien investieren häufig ihre ganze Kraft in eine gute Schulausbildung der Kinder. Nach Abschluss der Higher Secondary School (Abitur) fallen die Jugendlichen, insbesondere die Mädchen, sehr oft ins Nichts, denn Ausbildungsplätze in Firmen und Handel sind unbekannt. Oder es werden teure Ausbildungskredite für berufliche Schulen und Colleges aufgenommen, die dann oft nicht durchgehalten werden können. Für Mädchen bleibt dann Heirat, oft mit traditionellen Problemen belastet, der einzige Ausweg.

Schwerpunkt der MF-Ausbildungsförderung ist die berufliche Ausbildung junger Menschen nach dem Schulabschluss.

Ausbildungsstipendien
Die MF hat seit ihrer Gründung 24 Stipendien zur Ausbildung von Krankenschwestern, Laborantinnen und Business Administrators vergeben. Die erfolgreiche Ausbildung bringt den jungen Frauen sozialen Aufstieg und eröffnet ihnen Berufs- und Lebenschancen, die ihren ganzen Familien zugute kommen. Alle Studentinnen haben ihr Studium mit dem Diplom angesehener Hospital-Schulen und Business-Colleges abgeschlossen und arbeiten in verschiedenen Regionen Indiens und im Ausland.

Ausbildungseinrichtungen für Handwerk und Technik
MF17_06.jpg Die MF fördert die Berufsausbildung von Tischlern, Schweißern, Elektrikern, Bauingenieuren, IT-Personal und Schneiderinnen. Für Ausbildungszentren mit Werkstätten und Schulungsbereichen ist die MF privater Co-Finanzierer neben Trägern und staatlichen Haupt-Geldgebern.

So wurde in Hospet/Karnataka ein neues Berufsausbildungszentrum der Don Bosco – Organisation mit 175 Ausbildungsplätzen durch gemeinsame Finanzierung von BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), privater Co-Finanzierung und Trägerbeteiligung errichtet, in dem bereits in den drei Projektjahren 400 junge Männer und Frauen gebührenfrei ihre Ausbildung starten und teilweise schon abschließen konnten. Sie erwerben Qualifikationen, die ihnen Jobangebote im heimatlichen Umfeld öffnen.

Außerdem starten junge Menschen mit kompetenter Begleitung auch selbständige unternehmerische Aktivitäten, wenn ihnen auf Basis überzeugender Business- und Cash Flow-Pläne die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden.

Projektpartner in diesen Themenbereichen: St. John’s Hospital der Barmherzigen Brüder (OH), Kerala . DSS Dienerinnen der Armen, Kerala . DON BOSCO MONDO e.V., Bonn . BREADS Social Society der Salesianer, Bangalore . Don Bosco Institute SERI, Kalkutta.

Link Nächster Themenbereich